#essenhältzusammen

Gemeinsam mit der Stadt Essen haben wir eine Plattform für Essener Initiativen und soziale Hilfsprojekte ins Leben gerufen. Unter dem #essenhältzusammen zeigt die I do Essen euch die tollen Initiativen und sozialen Hilfsprojekte aus unserer Stadt Essen.

mehr dazu

I do Essen – die neue Plattform für Essener Projekte – für euch!

Hier krempelt man die Ärmel hoch & quatscht nicht lang!

Ihr seid ein gemeinnütziger Verein oder eine gemeinnützige Organisation und habt tolle Projekte in unserer Stadt? Dann gebt eurer Initiative ein Gesicht! So funktioniert's! Angefangen vom Sandkasten bis hin zum Bürgermobil – bei uns seid ihr richtig – setzt euch mit uns in Verbindung.

Ihr seid die, die solche tollen Projekte unterstützen und diesen Initiativen unter die Arme greifen möchten? Dann seid auch ihr bei uns richtig.

Jetzt bei Google PlayJetzt im App Store
Einfach
Gutes tun.
Jetzt die I do Essen-
App kostenlos
downloaden.

Die Idee - über uns.

Die I do Essen verpflichtet die Organisationen in Wort und Bild darzustellen, was mit den Spendengeldern passiert und wie sie eingesetzt wurden.

Ein einziger Euro ist wertvoll und so hilfreich!
Deshalb hat die I do Essen dir auch den Button für die 1€-Spende angelegt und ist begeistert, dass es Menschen gibt, die teilen und helfen, selbst wenn sie mit ihrem Geld gut haushalten müssen.

Wenn du in der I do Essen spendest, geht deine Spende direkt an die Organisation und darf von dieser auch nur für dein Projekt eingesetzt werden. Du allein entscheidest! Die I do Essen stellt dir hier Projekte vor, die du selbst auf direktem Weg unterstützen kannst.

Natürlich hat auch die I do Essen Kosten und Prozesse, die finanziert werden müssen, aber eins war von Anfang an vollkommen klar: Die I do Essen will weder Provisionen für Spendengelder bekommen, noch Gebühren von Organisationen nehmen, die ihre Projekte vorstellen - jeder Cent wird benötigt für all diese tollen Projekte, die du in der I do Essen siehst!

Also braucht die I do Essen Unterstützung durch Dritte und hier kommen unsere Firmen und Unternehmen mit ins Boot. 
Sie unterstützen die Projekte, indem sie eine Patenschaft für ein Projekt übernehmen. Mit Übernahme dieser Patenschaft kommen sie für die administrativen Kosten auf, die für alle notwendigen Prozesse anfallen. Mit ihrer Projekt-Patenschaft tragen diese Unternehmen Verantwortung und helfen dir, den Organisationen und der I do Essen, Projekte erfolgreich umsetzen zu können und dafür zu sorgen, dass in dem Spendenprozess kein Cent verloren geht.

Wir sind ein kleines Team aus dem Herzen des Ruhrgebiets – „…hier wo das Herz noch zählt und nicht das große Geld…“
Die Idee zu der I do App entstand als wir in üblicher Runde zusammensaßen und uns die Frage stellten, wieviel besser die Welt wohl wäre, wenn jeder Mensch doch nur einen Euro spenden würde. 

Und so nahm die Entwicklung ihren Lauf.
Wir haben Menschen auf der Straße befragt, was für sie wichtig ist, wenn sie spenden und was wir einfacher oder besser machen können im I do Spenden-Prozess. 
Wir haben mit Organisationen gesprochen, die auf Unterstützung von uns allen angewiesen sind, um dort helfen zu können, wo Hilfe dringendst benötigt wird. 
Wir haben Projekte vor Ort besucht und miterlebt, wie viel Glück es bedeuten kann, Hilfe zu bekommen, wenn man darauf angewiesen ist.

Und wir haben mit den Menschen gesprochen, die tagtäglich ihr Bestes geben und vor Ort Hilfe leisten – auch dann, wenn es eine Gefahr für sie selbst darstellt. 
Auch dann, wenn sie am Limit sind. 
Egal zu welcher Uhrzeit, oft im Verborgenen und immer und überall dort, wo Hilfe benötigt wird. 
Sie sind unsere wahren Helden – die „I do Helden“.

Wir sind keine Helden.
Aber wir wollen helfen, mit I do die Welt ein bisschen besser zu machen.

Wer kann mit I do Essen helfen?

  • Hilfsprojekte in der eigenen Stadt unterstützen
  • Jeder Euro hilft, weil kein Cent in Verwaltung, Werbung und Provisionen fließt.
  • Mit nur einem Klick mobil spenden – jederzeit und an jedem Ort.
  • Alle Projekte sind sorgfältig ausgewählt und nur von verlässlichen Organisationen
  • Projektbezogen direkt an eine Organisation spenden – mit transparentem Projekt- und Spendenfortschritt
  • Die I do Essen Community – in der eigenen Stadt vernetzen 
  • Große Auswahl an Projekten, die an der Stelle Corporate Social Responsibility (CSR) thematisch infrage kommen können.
  • Alle von I do Essen angebotenen Patenprojekte sind 100 % steuerlich als Werbekosten absetzbar
  • Unternehmen erhalten breite PR und Präsenz/Darstellung auf der Website von I do Essen
  • Projekte sind auch nach Erreichen der Zielsumme unter „Erfolgreich abgeschlossene Projekte“ sichtbar
  • Zusätzliche Werbekosten entfallen, da Unternehmen die Patenschaften für Projekte übernehmen und neue Werbepartner gewonnen werden.
  • Der organisationsinterne Aufwand für Verwaltung und Materialien (Print, Postversand, Belege, Verwaltung, Dokumente ...) reduziert sich auf ein Minimum.
  • Öffentlichkeit! Die Projekte werden ausführlich online dargestellt und auch von den Projektpaten/Unternehmen verbreitet.
  • Moderne PR-Kanäle und Multiplikatoren werden technisch und in persona in vielfältigster Weise nutzbar: Markenbotschafter, Influencer, Blogger, Plattformen ...
  • Neue Zielgruppen werden angesprochen

Wie funktioniert I do Essen?

Einreichung von Projekten durch die Spendenorganisationen, mit denen I do Essen die Zusammenarbeit vereinbart hat und für die I do Essen Projekte übernimmt. Die Organisationen können über das Projektformular „How to“  ihre Projekte bei der I do Essen einreichen. Hierbei und im späteren Verlauf müssen die Organisationen folgende Kriterien abbilden:

  • Eine genaue Projektdarstellung per Bild, Daten und Berichten
  • Die konkrete Höhe der benötigten Spendensumme (u.a. für den Spendenbarometer)
  • Den Starttermin für die Umsetzung des Spendenprojekt

Nachdem ein Projektformular von einer Organisation ausgefüllt und eingereicht wurde, prüft das Team von I do Essen zunächst sorgfältig alle eingereichten Informationen, nimmt bei Bedarf für weitere benötigte Informationen Kontakt zu der Organisation auf und bereitet alle Informationen so auf, dass ein Projekt in den Projektpool von I do Essen eingestellt wird.

Sind alle formalen und inhaltlichen Voraussetzungen aus unserer Sicht erfüllt, starten wir die Suche nach „Projektpaten“, sprich einem Unternehmen, einer Institution oder Privatperson, das/die sich als Projektpate engagieren möchte. In dieser Rolle eines Sponsors wird die Finanzierung der Projektorganisation übernommen. Da die Kosten der Projektpatenschaften für die Unternehmen zu 100 % als Werbekosten absetzbar sind, eignen sich die Spendenprojekte ideal für Unternehmen/Institutionen mit Blick auf die Bereiche CSR und Image/PR. Letzteres insbesondere auch deshalb, weil zu den Projekten jeweils ein umfangreiches Paket an langfristiger, prominenter Darstellung online sowie an Materialien und Lizenzen für die Verwendung für eigene Zwecke gehört. 

Sobald sich ein Unternehmen/eine Institution als Interessent für eine Projektpatenschaft gefunden hat, sind die Voraussetzungen für die dann folgende Aufnahme in den Pool der Projekte bei I do Essen erfüllt und es kann losgehen. Das Projekt wird dann seiner jeweiligen Kategorie zugeordnet und online der Auswahl hinzugefügt. Das Projekt wird als „geöffnet“ angezeigt und unter der jeweiligen Patenschaft präsentiert, bspw. auf jeder Projektseite mit einem Banner „Unterstützt durch…“. 

Bei jedem Projekt sind zu sehen:

  • Ausführliche Projektdarstellung in Bild und Text
  • Höhe der benötigten Spendensumme
  • Abschlussbericht mit Texten und Bildmaterial zu dem umgesetzten Projekt

Nach Erreichen der Spendenzielsumme wird das Projekt unter „Abgeschlossen“ dargestellt.