Stiftung Regenbogen
Hippotherapie für ein erkranktes Kind
Unterstützt durch
Patrick Korte & streckert.media

Hippotherapie für ein erkranktes Kind

Wir möchten einem jungen Menschen, der an Spastik, Paresen, Querschnittslähmung oder sonstigen neurologischen Erkrankungen leidet, für 6 Monate die Hippotherapie am Carolinenhof ermöglichen.

Die Hippotherapie ist eine physiotherapeutische Behandlung auf dem Pferd und kann Kindern oder Jugendlichen mit zentralen Bewegungsstörungen helfen, ihre Motorik und ihr Wohlbefinden zu verbessern.

Das Pferd besitzt die Fähigkeit, sich in der Gangart „Schritt“ in einer Art und Weise zu bewegen, dass der auf ihm sitzende Mensch passiv so mitbewegt wird, als ob er selbst gehen würde.
Die rhythmischen Bewegungen des Pferdes übertragen auf Becken und Rumpf des Patienten Schwingungsimpulse, die nahezu identisch mit dem Bewegungsablauf des Gehens beim Menschen sind.

Dies fordert vom Patienten unbewusste gangtypische Reaktionen, wie es keine andere Therapieform in diesem Ausmaß vermag.

Mit 1000,-€ finanzieren wir diese besondere Therapie für ein benachteiligtes Kind und freuen uns sehr, wenn du uns dabei unterstützen möchtest.

Vielen herzlichen Dank!

Copyright ©Sibylle Braun 2020. Alle Rechte vorbehalten.

100%
1.000 € von 1.000 €
11 SpenderWenn du sehen möchtest wer gespendet hat ... Hier geht's zum Login .
Dies ist ein Projekt von: Stiftung Regenbogen